tuev-plakette-im-hausTÜV - jeden Mittwoch im Haus!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SW-MOTECH Stützpunkthändler ORTEMA Logo
Menu
A+ A A-

Bericht unseres Team Fahrers Steffen Schmid.

Hallo,

dieses Wochenende war ich bei der Saarmesse in Saarbrücken am Start. Die Wettervorhersagen sahen sehr regnerisch aus. Doch das Wetter entschied sich anders, am Samstag viel Sonne und am Sonntag anfangs stark bewölkt und später kam noch die Sonne heraus.

Steffen Schmid  © www.rd-foto.netSteffen Schmid  © www.rd-foto.netSteffen Schmid  © www.rd-foto.netSteffen Schmid  © www.rd-foto.net

 

Beim ersten Training am Samstag gewöhnte ich mich erst mal an die Strecke und kam schon ganz gut zurecht. Mein zweites Training war mit 3 Runden sehr kurz, ich musste das Training vorzeitig mit einem Dämpfer-Schaden beenden. Leider hatten wir keinen Zweiten dabei, ich machte mich auf die Suche nach Ersatz. Dank Bodo Schmidt konnte ich im Zeittraining fahren, wir konnten bei Ihm an einem Motorrad einen Dämpfer ausbauen. Vielen DANK!

Das Zeittraining verlief am Anfang nicht so gut, erst mal musste ich mich an den Dämpfer gewöhnen, doch gegen Ende wurde es immer besser. Ich lag auf Platz 5, in der vorletzten Runde konnte ich noch eine schnellere Zeit fahren, dies bedeutete Platz 4. Es waren noch 10 Sekunden bis zum Ende, ich setzte in der letzten Runde nochmal und stellte meine KTM auf den 3. Startplatz. Mit dem Startplatz war ich sehr zufrieden, trotz meines immer noch angeschlagenen Fingers und eines Original Dämpfers.

Wir konnten es so organisieren das am Sonntagmorgen jemand mein anderen Dämpfer, der auf mich abgestimmt war, mit nach Saarbrücken brachte, diesen bauten wir dann auch zum 1. Rennen ein.

Der Start zum 1.Lauf verlief schlecht, im verlor sofort zwei Plätze und war 5er hinter einem jungen Holländer. Nach ein paar Runden viel der Führende mit einem Plattfuß aus, somit rutschte ich einen Platz nach vorne. Ich hatte schöne Zweikämpfe mit dem vor mir fahrenden Holländer, jedoch bietet die Strecke sehr wenige bzw. fast keine Möglichkeiten zu überholen. Somit fuhr ich direkt hinter dem dritten durchs Ziel und wurde als 4. Platzierter abgewunken. Darüber war ich nicht so ganz glücklich.

Beim 2.Lauf musste ich meinen Start deutlich verbessern. Dies gelang mir auch, ich konnte meinen 3. Startplatz verteidigen, nach ca. 5 Runden verbremste ich mich und verlor einen Platz. Durch überrundete und eine lang anhaltende Gelb-Phase durch einen schweren Sturz des 2. Platzierten war es schwierig an dem nun neuen 2. Platzierten dran zu bleiben.

Am Ende wurde ich als 3. im zweiten Rennen abgewunken, in der Gesamtwertung belegte ich Rang 2.

Zum ersten Mal in diesem Jahr hatten wir einen Test unter Wettbewerbsbedingungen, außer dem Dämpfer-Schaden hatten wir wenig / keine Probleme. Auch mit den für mich noch etwas neuen Michelin Reifen gab es keinerlei Probleme, diese funktionierten super!

In 4 Wochen geht es dann nach Harsewinkel zum ersten Wertungslauf der Int. DM. bis dahin werde ich mich weiterhin versuchen optimal vorzubereiten.

Bilder und deren Copyright: www.rd-foto.net

MRS Newsletter abonnieren

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.