tuev-plakette-im-hausTÜV - jeden Mittwoch im Haus!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SW-MOTECH Stützpunkthändler ORTEMA Logo
Menu
A+ A A-

  • 1290 SUPER DUKE R 2018

  • 1290 SUPER DUKE R Techn. Details

  • 1290 SUPER DUKE R - Features

KTM 1290 DUKE Black KTM 1290 DUKE White

Wir präsentieren unser neuestes Punk-Album: pur, roh und geradlinig auf Speed ausgerichtet. Ihr V2-Motor – der leistungsstärkste, den wir je in ein Straßenfahrwerk gezwängt haben – bläst mit 177 PS (130 kW) die Kriegstrompeten, während sie mit ihrem reinrassigen Rennfahrwerk auch dann vorne bleibt, wenn die Gerade endet. Dank hochmoderner Fahrassistenzsysteme ist jeder Tag von adrenalin-gespeisten Grinsern erfüllt.

* Preis versteht sich als unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP), inklusive 19% MWST., zzgl. Nebenkosten

MOTOR

Bauart 2-Zylinder, 4-Takt, V 75°
Hubraum 1.301 cm³
Bohrung 108 mm
Hub 71 mm
Starthilfe Elektrostarter
Leistung 130 kW
Motorschmierung Druckumlaufschmierung mit 3 Ölpumpen
Primärübersetzung 40:76
Sekundärübersetzung 17:38
Kühlung Flüssigkeitskühlung
Kupplung PASC™ Antihopping Kupplung / hydraulisch betätigt
EMS Keihin EMS mit RBW und Tempomat, Doppelzündung
CO2-Emission 130
Kraftstoffverbrauch 5.57

FAHRWERK

Rahmen Chrom-Molybdän-Stahl-Gitterrohrrahmen, pulverbeschichtet
Federung vorne WP-USD Ø 48 mm
Federung hinten WP-Monoshock
Federweg vorne 125 mm
Federweg hinten 156 mm
Bremse vorne 2 x Brembo Monoblock Vierkolben-Radialfestsattel, Bremsscheiben, schwimmend
Bremse hinten Brembo Zweikolben-Festsattel, Bremsscheibe
Bremsscheiben - Durchmesser vorne 320 mm
Bremsscheiben - Durchmesser hinten 240 mm
ABS Zweikanal-Antiblockiersystem vom Typ Bosch 9.1 MP (inkl. Kurven-ABS mit Supermoto-Modus, abschaltbar)
Kette 525 X-Ring
Steuerkopfwinkel 65,1°
Radstand 1.482±15 mm
Bodenfreiheit unbelastet 141 mm
Sitzhöhe unbelastet 835 mm
Kraftstofftankinhalt gesamt ca. 18 l
Gewicht ohne Kraftstoff ca. 195 kg

Ansaugflansch

AnsaugflanschSein Ansaugflansch ist mehr als nur ein Rohr, welches die Drosselklappe mit den Kanälen im Zylinderkopf verbindet. Er ist vielmehr ein integraler Bestandteil des Ansaugsystems und muss den Strömungseigenschaften des Zylinderkopfes und der Nockenwelle sowie dem Hubraum und dem Drehzahlband des Motors entsprechen. KTM hat dafür einen 10 mm kürzeren Ansaugflansch entwickelt, der perfekt zu den Ansprüchen des Motors passt, was seine Leistung nochmals erhöht und das Drehzahlband um 500 U/min verbreitert. Schieße wie ein Pfeil durch die Landschaft und surfe auf der Drehmomentwelle oder lass das Biest von der Leine und peitsche es brutal vorwärts.

Antihopping-Kupplung

Antihopping-KupplungDie Antihopping-Kupplung öffnet nicht nur, wenn das Motorrückdrehmoment zu hoch wird, sondern unterstützt dich auch, wenn du Gas gibst. Ersteres verhindert lästiges Hinterradstempeln beim scharfen Bremsen oder im Schiebebetrieb. Letzteres reduziert die Handkraft beim Gangwechsel und ermöglicht so das Ziehen und Dosieren des Kupplungshebels mit dem kleinen Finger.

Auspuffanlage

AuspuffanlageDie Auspuffanlage der KTM 1290 SUPER DUKE R wird komplett aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und ist Euro-IV-konform. Hunderte von Prüfstandsläufen und komplexe Berechnungen sorgten dafür, dass die Auspuffanlage, die ein neues Auspuffventil verwendet, entscheidend zum überaus gleichmäßigen Drehmomentverlauf und zu den hervorragenden Abgaswerten des kraftvollen V-2-Zylinders beiträgt. Und haben wir schon den Sound erwähnt? Bei niedrigen Drehzahlen dringt nur ein Wispern an das Fahrerohr. Wenn die Drehzahlen jedoch steigen, wird dich der Sound sprachlos machen.

Automatische Blinkerrückstellung (ATIR)

Nach 10 Sekunden oder 150 Metern Fahrtstrecke wird der Blinker automatisch abgeschaltet. Wird er währenddessen noch einmal betätigt, fängt der Blinker wieder bei null zu zählen an. So kann man nicht mehr vergessen, den Blinker zurückzusetzen: eine deutliche Verbesserung der Sicherheit.

Bremsen

BremsenFür mehr als angemessene Verzögerung sorgt am Vorderrad der KTM 1290 SUPER DUKE R eine Brembo-Doppelscheibenbremse mit zwei schwimmend gelagerten, 320 Millimeter großen Bremsscheiben, zwei radial verschraubten 4-Kolben-Monoblock-Festsätteln vom Typ M50 und einem radial montierten Hauptbremszylinder. Damit der Handbremshebel jedem Fahrer gut zur Hand liegt, ist der Hebelabstand zum Lenker einstellbar. Wirkungsvolle Unterstützung erfährt die Vorderradbremse von der Scheibenbremse am Hinterrad mit einer schwimmend gelagerten 240-mm-Scheibe und einer Zweikolben-Bremszange von Brembo. Das immense Potential der Brembo Bremsen lässt sich mit der KTM 1290 SUPER DUKE R dank ihres sportlich abgestimmten und schräglagenabhängig regelnden Antiblockiersystems in vollem Maße nutzen.

Einarmschwinge

EinarmschwingeDie bildschöne Leichtmetall-Einarmschwinge der KTM 1290 SUPER DUKE R ist nicht nur extrem leicht, sondern auch besonders präzise gefertigt und üppig dimensioniert – ein starker Partner, wenn die SUPER DUKE R ihr Drehmoment und ihre Fahrdynamik entfesselt. Das Hinterrad läuft auf einer Radachse mit 50 mm Durchmesser und ist mit einer 60-mm-Zentralmutter verschraubt. Konstruktiv wurde die Schwinge in Sachen Biegeverhalten und Steifigkeit optimal an den Gitterrohrrahmen angepasst. Zur Justierung der Kettenspannung dient eine hochpräzise Exzenterverstellung.

Einsatzbereich

Dabei ermöglicht der starke, sparsame und kultivierte Motor entweder supersportlichen Vortrieb oder – bei Bedarf – entspanntes und souveränes Fahren, inklusive aller denkbaren Zwischenstufen. Das Fahrwerk stellt dem geringen Gewicht eine hervorragende Geometrie und fantastische Federung zur Seite, was zusammen mit allen denkbaren elektronischen Assistenzsystemen ein ungeahntes Fahrvergnügen bei allen Bedingungen und Geschwindigkeiten ermöglicht – von ganz entspannt bis ganz, ganz schnell.

FAHRMODUS-TECHNOLOGIE

FAHRMODUS-TECHNOLOGIEDie Fahrmodus-Technologie stellt dem Fahrer der KTM 1290 SUPER DUKE R drei Fahrmodi zur Verfügung, die per Menüschalter am Lenker schnell und einfach selektiert werden können. Der ausgewählte Fahrmodus beeinflusst in Verbindung mit dem Ride-by-Wire-System das generelle Ansprechverhalten des Motors, die maximale Spitzenleistung sowie das Eingreifen der Traktionskontrolle (MTC). Die Modi „Street“ und „Sport“ liefern die vollen 177 PS und eine entsprechend kraftvolle Leistungsentfaltung bei sportlicher Einstellung der Traktionskontrolle. Der „Rain“-Modus hingegen limitiert die Maximalleistung auf 130 PS bei sanfterer Leistungscharakteristik und frühzeitigem Ansprechen der Traktionskontrolle.

Federbein

FederbeinDas direkt angelenkte hochwertige WP-Gasdruck-Zentralfederbein mit externem Ausgleichsbehälter bietet zahlreiche Abstimmungsmöglichkeiten über einen breiten Einstellbereich. Die Dämpfung lässt sich getrennt nach Druckstufe und Zugstufe regulieren – für die Druckstufe sogar separat nach schnellem Einfedern (High Speed) und langsamem Einfedern (Low Speed). Zudem kann die Federvorspannung von Hand justiert werden. „The Beast“ ist mit einer härteren Gabelfeder als ihre Vorgängerin ausgerüstet (10,0 N/mm), während die Vorspannung des Federbeins sowie das Setup der Gabel und des Federbeins im Hinblick auf exzellente Fahreigenschaften bei Höchstgeschwindigkeit optimiert wurden.

Gabel

GabelMit ihren vielseitigen Einstellmöglichkeiten für Zug- und Druckstufe sowie Dämpfung, kannst du die Abstimmung der extrem verwindungssteifen Upside-Down-Gabel von WP Suspension ganz individuell an dich anpassen. Zugstufe und Druckstufe lassen sich nicht nur separat einstellen, sondern dank des Split-Prinzips (der linke Gabelholm übernimmt die Dämpfung beim Einfedern, der rechte die Dämpfung beim Ausfedern) auch vollkommen unabhängig voneinander. Auf diese Art findet der Fahrer sein gewünschtes Setup mit Speed und Präzision – Schlüsselwörter bei KTM.

Geschwindigkeitsregelanlage

Mit der serienmäßigen Geschwindigkeitsregelanlage werden lange Autobahnfahrten zum Kinderspiel. Das System funktioniert in den Gängen 3, 4, 5 und 6 zwischen 60 km/h und 200 km/h und wird über einen Schalter auf der linken Seite des Lenkers bedient. Betätige ihn und der Bildschirm für die Geschwindigkeitsregelanlage wird am TFT-Display aktiv. Drücke nach unten, um das System zu aktivieren, und runter oder rauf, um die Geschwindigkeit einzustellen. So bist du noch topfit, wenn du die kurvigen Abschnitte erreicht hast.

Kolben

KolbenDie aus der Formel-1-Technik entlehnten Schmiedekolben der KTM 1290 SUPER DUKE R bewirken höchste Belastbarkeit trotz extrem flacher und leichter Bauart. Auf diese Weise werden die oszillierenden Massen minimiert und damit die Drehfreude des Motors optimiert. Darüber hinaus wurden die Kolbenhemden mit einer hochmodernen, harteloxierten Oberflächenbeschichtung versehen. Dies minimiert nicht nur die Reibung, sondern macht die Kolben auch besonders widerstandsfähig.

Kurbelwelle

KurbelwelleAnsprechverhalten und Drehfreude des Motors der KTM 1290 SUPER DUKE R werden auch von den sehr geringen Schwungmassen der Kurbelwelle begünstigt. Die strömungsoptimierte Form der Kurbelwangen unterstützt darüber hinaus den besonders verlustarmen Lauf des Kurbeltriebs. Aus Gründen der Motorstabilität wurde der Kurbelwellenzapfen um 3 mm verstärkt.

KTM MY RIDE

Du kannst dein Smartphone kabellos an dein Bike koppeln, wodurch du volle Kontrolle über die Anrufannahme und einen Audio-Player hast. Alle Informationen werden am Display deines Motorrads wiedergegeben und du kannst dieses optionale Extra mittels des Menüschalters bedienen, so dass du deine Hände immer dort behältst, wo sie hingehören. Am Lenker.

KTM RACE ON

Vergiss Zündschlüssel und mechanisch verriegelte Tankdeckel. Alles, was du brauchst, ist der Transponder in deiner Tasche und dein Bike in Reichweite.

LED-Scheinwerfer

LED-ScheinwerferBei der KTM 1290 SUPER DUKE R sind Form und Funktion wunderschön integriert: Ein Highlight im Design des Bikes ist zum Beispiel der Scheinwerfer. Das zentrale Aluminium-Kühlblech hält die LEDs und kühlt die Einheit, während sie den Nahebereich optimal ausleuchtet und maximale Lichtausbeute bietet. Das mit 6 LEDs ausgerüstete Tagfahrlicht garantiert, dass das Motorrad besser gesehen und besser von anderen Verkehrsteilnehmern erkannt wird, was ein massives Plus an Sicherheit bedeutet.

MOTORRAD-STABILITÄTSKONTROLLE (MSC) MIT KURVEN-ABS

MOTORRAD-STABILITÄTSKONTROLLE (MSC) MIT KURVEN-ABSBasierend auf dem hochmodernen 9.1-MP-Modulator vereint das umfassende MSC-Assistenzpaket von Bosch die Talente aus effektiver Bremsanlage und blitzschneller, effizienter Druckmodulation mit der hochwertigen Brembo-Hardware zum fortschrittlichsten Bremssystem am Markt. Keines bremst gleichmäßiger und sicherer, selbst bei extremer Schräglage. Wenn nötig, kann es nicht nur abgeschaltet, sondern auch in den Supermoto-Modus versetzt werden.

Menüschalter

MenüschalterÜber einen beleuchteten Menüschalter auf der linken Seite des Lenkers kannst du die unterschiedlichen Modi der verschiedenen Assistenzsysteme wählen. Das geht sehr einfach und intuitiv: „hoch“ und „runter“ durch die Menüauswahl, mit rechter Taste gewünschten Menüpunkt auswählen, mit der rechten bestätigen, fertig. Der Schalter zum Aktivieren der Geschwindigkeitsregelanlage ist nun auf der linken Seite dieser Einheit angebracht und somit in Reichweite deines Daumens.

Motor

MotorDieser Motor entwickelt in seiner aktuellen Ausbaustufe 177 ungestüme Pferdchen und ein massives Drehmoment von 140 bzw. 141 Nm bei 6.750 bzw. 7.000 U/min. Er ist also stärker denn je und trotzdem ist es uns gelungen, ihn mittels eines überarbeiteten Resonators noch laufruhiger zu machen. Mit einem Gesamtgewicht von ca. 62 kg ist der extrem schmal gebaute 4-Ventiler einer der leichtesten großvolumigen V2-Motoren der Welt.

MOTORRAD-TRAKTIONSKONTROLLE (MTC)

MOTORRAD-TRAKTIONSKONTROLLE (MTC)Die schräglagenabhängige Motorrad-Traktionskontrolle (MTC) reagiert sofort, wenn das Hinterrad seine Drehzahl im Missverhältnis zum Fahrzustand erhöht. Das MTC-System reduziert dann innerhalb von Millisekunden über die Drosselklappen mit einem äußerst sanften, kaum spürbaren Eingriff die Motorleistung, bis das System den Schlupf auf das dem gewählten Fahrmodus und der gefahrenen Schräglage entsprechend optimale Maß reduziert hat. Entsprechend dem gewählten Fahrmodus lässt die Traktionskontrolle MTC drei verschiedenen Stufen an Antriebsschlupf am Hinterrad zu. „Sport“ steht für respektable Drifts und ein spürbares Maß an Schlupf, der „Street“-Modus erlaubt kontrolliertes, komfortables Fahren bei voller Leistung, während das System im „Rain“-Modus früh eingreift und maximale Haftung bei Regen ermöglicht. Der Spaß endet hier aber noch lange nicht. Für echte Teufelskerle gibt es noch den Aus-Schalter.

Neue Seitenverkleidung und Lufteinlässe

SeitenverkleidungEin zentrales Ziel bei seiner Entwicklung war, dass die verbesserte Performance dieser zweiten Generation bereits auf den ersten Blick ins Auge stechen sollte. Aus diesem Grund reichen die Seitenverkleidungen weiter nach vorne, um das Raubtierhafte dieses neuen „Beasts“ noch mehr zu unterstreichen. Das „R“ auf der Seite steht tatsächlich für ihr GebRRRüll. Das „R“, das auf ihrer Seite prangt, steht tatsächlich für das Rennstreckenfeeling dieses Motorrads.

Präzise Hinterradabstimmung

HinterradabstimmungIhr schlankes und hohes Heck unterstreicht die kompakte Silhouette. Runde Formen wurden durch gerade Linien, eine klare Designsprache und das Versprechen eines extrem aufregenden Fahrerlebnisses ersetzt. Und dieses Versprechen löst das Bike auch ein.

Ride-by-Wire-System

Ride-by-Wire-SystemBeim Ride-by-Wire-System werden die Drosselklappen der elektronischen Kraftstoffeinspritzung nicht über Bowdenzüge gesteuert, sondern die Gasgriffbewegungen mit Hilfe elektronischer Sensoren verarbeitet und die Drosselklappen über Stellmotoren entsprechend gesteuert. Das Ride-by-Wire-System der KTM 1290 SUPER DUKE R geht aber einen Schritt weiter: Es übersetzt die Gasbefehle des Fahrers elektronisch in optimal zum aktuellen Fahrzustand passende Drosselklappenstellungen. Stottern, Ruckeln oder ungewollte Wheelies gehören der Vergangenheit an. Beabsichtigte Hinterradfahrten könnten aber bald zu deinem Repertoire gehören.

SUPERMOTO-MODUS

SUPERMOTO-MODUSDer spaßbetonte Supermoto-Modus erlaubt es dem Fahrer, das Hinterrad blockieren zu lassen, was eine Voraussetzung für eine ambitionierte Supermoto-Fahrweise und absichtlich eingeleitete Drifts ist. Sogar in diesem Modus bleibt das ABS am Vorderrad aktiv.

TFT-Farbdisplay

TFT-FarbdisplayEine vielfarbige Kombination relevanter Informationen, übersichtlich und bedienerfreundlich präsentiert. Wenn du den Motor hochdrehst, ändert die Anzeige ihre Farbe und feuert dich entweder an oder zeigt dir, dass du etwas innehalten solltest, wenn der Motor noch kalt ist. Die Display-Beleuchtung passt sich außerdem automatisch an die Stärke des Umgebungslichts an und wird richtig fetzig, wenn der optionale Rennstrecken-Fahrmodus aktiviert wird.

Titan-Einlassventile

Titan-EinlassventileEin weiterer Grund für die herausragende Performance des 75°-V2-Motors der KTM 1290 SUPER DUKE R sind seine hochmodernen, gefrästen Titan-Einlassventile mit Chrom-Nitrid-PVD-Beschichtung. Ihr flaches Design, zusammen mit einem kleineren Brennraum bietet eine Verdichtung von 13,6:1. Übrigens: Die Titan-Ventile wiegen jeweils nur 39 Gramm, das sind 19 Gramm weniger als die Stahl-Einlassventile, die wir vorher verwendet haben.

Zylinderköpfe

ZylinderköpfeDank eines neuen Resonators auf den Zylinderköpfen, welcher dazu entwickelt wurde, das Drehmoment im unteren bis mittleren Drehzahlband zu erhöhen, läuft das Aggregat der KTM 1290 SUPER DUKE R nun ruhiger, verbraucht weniger und stößt etwa 10 % weniger CO² aus.

16.595,00 € * (inkl. 2.649,62 €, 19% MwSt.)
* zzgl. KTM Nebenkosten (360,00 €) und ggf. Lieferkosten, falls Sie das Motorrad nicht im Ladengeschäft abholen

Die abgebildeten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom Serienmodell abweichen und teilweise Sonderausstattung gegen Mehrpreis zeigen. Alle Angaben über Lieferumfang, Aussehen, Leistungen, Maße und Gewichte der Fahrzeuge werden unverbindlich und unter dem Vorbehalt von Irrtümern, Druck-, Satz- und Tippfehlern gemacht; diesbezügliche Änderungen bleiben jederzeit vorbehalten. Aus unzutreffenden Angaben können keine Rechte abgeleitet werden.

MRS Newsletter abonnieren

captcha 
I agree with the Nutzungsbedingungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok